Tagung „Ausspracheideale auf der Bühne in Geschichte und Gegenwart“

Freunde von Concerto Köln e. V.

Die Abteilung Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat in Kooperation mit Wagner-Lesarten, Freunde von Concerto Köln e.V. und dem MDVS e.V.  die Tagung „Ausspracheideale auf der Bühne in Geschichte und Gegenwart“ ausgerichtet (15./16.11.2019, Steintorcampus). Die im Rahmen der „Kleine Fächer-Wochen Sprechwissenschaft“ und des Projekts „Wagner-Lesarten (Leitung: Kent Nagano) organisierte Tagung hat die fruchtbare Kooperation zwischen Sprech- und Musikwissenschaft und die enge Verbindung von Wissenschaft und Sprechkunst seit dem 19. Jahrhundert gezeigt. Sprechwissenschaftliche Forschungsergebnisse aus Promotionsprojekten und Erkenntnisse aus der Bühnenpraxis haben großen Einfluss auf die Ausbildung von Schauspieler*innen und Sänger*innen und auf die Inszenierung künstlerischer Produktionen auf der Bühne, die vielfach von Absolventen der halleschen Sprechwissenschaft begleitet werden.

Referent*innen:

  • Prof. Dr. Thomas Seedorf (Karlsruhe),
  • Prof. Dr. Ursula Hirschfeld (Halle),
  • Dr. Kai Hinrich Müller (Köln),
  • Prof. Dr. Uwe Hollmach (München/Halle),
  • Prof. Dr. Susanne Voigt-Zimmermann (Halle),
  • Prof. Dr. Wolfgang Auhagen (Halle)

Einen Bericht zur Tagung können Sie hier herunterladen.

Die Ankündigung der Tagung auf lifePR können Sie hier nachlesen. Sein Forschungsprojekts „Wagner-Lesarten“ stellt Kai Hinrich Müller im Deutschlandfunk vor (hier klicken). Und einen Artikel zur Ernennung Kent Naganos zum Ehrendirigenten des Concerto Köln finden Sie auf PR² classic.

Hier gelangen Sie zur Tagungswebseite.